Sachverständigenbüro

Weiterführende Untersuchung

Die weiterführende Untersuchung beinhaltet das eventuell nötige Abklopfen der Wurzelanläufe, des Stammes, der Stämmlinge und der Starkäste mit einem Schonhammer, um möglicherweise versteckte Fäulen oder Borkenablösungen aufzufinden, sowie die Diagnose der am Holzabbau beteiligten Pilze.

Desweiteren werden – je nach Erfordernis – das vorsichtige Entfernen von abgelösten Borkenpartien und gegebenenfalls das Untersuchen, Vermessen und Beurteilen von Rissen, Rippen, Wülsten, Einwallungen, Wachstumsdefiziten, offenen Höhlungen oder sonstigen Verletzungen der weiterführenden Untersuchung zugeordnet. Zur Untersuchung selbst können – je nach Fall – Fernglas, Höhenmessgerät, Bandmaß, Meterstab, Metallsonde, Dreikantschaber, Messer, Stemmeisen und Handschaufel dienen.

Brandkrustenpilz an Buche
Brandkrustenpilz an Buche
Polyporus squamosus (schuppiger Porling) an Berg-Ahorn
Einwallung und Abschottungszonen
Kernfäule und starke Einwallung
Kernfäule und starke Einwallung